Jasmin W., 37, Zahnmed. Ass.,Prophylaxe-Ass.

Als kleines Kind war es die Faszination Pferd,.. Klar, was sonst? 😄
Diese Liebe war unendlich, leider auch unendlich teuer,zum Leidwesen meiner Eltern.
Ein Pferd bekam ich trotzdem nie.

Nachdem mein Ă€lterer Cousin, fĂŒr mich wie ein Bruder, einen Mopedunfall hatte, dabei mehr GlĂŒck als Verstand, war fĂŒr meine Mutter klar, “den Schein machst du nicht”!
Danke lieber Cousin 🙄

Jahre spÀter, kurz nach der Geburt meiner Tochter, fragte eben besagter Cousin, ob wir nicht gemeinsam den A Schein machen wollen, zu der Zeit jedoch unmöglich, aufgrund von Geldmangel in der Karenz und chronischem Schlafmangel, absolut undenkbar zu dieser Zeit.

Wieder etwa 3 Jahre spĂ€ter entschloss sich mein LebensgefĂ€hrte den Code 111 zu machen, da er flotter in die Arbeit kommen wollte, ohne 6mal umsteigen zu mĂŒssen, nur um in den Nachbarbezirk zu gelangen.
Wie dem auch sei, ich hatte wieder Blut geleckt und suchte mir eine Fahrschule raus.
Ebenfalls Code 111,wobei ich mir gleich danach dachte, wieso hast du das jetzt eigentlich gemacht?
Auf einer Mopeddn willst eh net rumgurken, da muss was gscheits her.

Gesagt getan, 2 Tage spÀter in der Fahrschule zum A Schein eingecheckt.
WĂ€hrenddessen gleich mein Motorrad beim Rainer bestellt, ich war glĂŒcklich und voller Vorfreude.
Man sagt ja gerne, “jeder fĂ€ngt klein an”.
Den Satz ließ ich nie gelten, als Mensch der Extreme.
Was ich nie verloren habe ist jedoch der Respekt davor. Keine Angst, Respekt.
Wenn der mal verloren geht, wird es gefÀhrlich.
Nicht nur fĂŒr mich.

Ja, es macht etwas mit einem.
Es bewegt deine Seele in schönster Form.

Diese Saison ist bald vorbei, das nĂ€chste FrĂŒhjahr kommt aber bestimmt 😊